Frauen in EU-Führungspositionen

22.10.19 - EU-Kommission
Den neuesten Zahlen zufolge sind derzeit 41 % der Führungskräfte auf allen Ebenen Frauen, gegenüber 30 % zu Beginn des Mandats der Kommission Juncker. Auf der Ebene der mittleren Führungskräfte oder Referatsleiterinnen und Referatsleiter, auf der die meisten Führungskräfte der Kommission tätig sind, liegt der Frauenanteil dort bei 42 %, gegenüber 31 % bei Amtsantritt der Kommission Juncker.

Die beeindruckendsten Fortschritte wurden an der Spitze der Organisation erzielt, wo nun 38 % der Generaldirektorinnen und Generaldirektoren weiblich sind. Zu Beginn des Mandats waren es nur 14 %. Auf der Ebene der stellvertretenden Generaldirektorinnen und Generaldirektoren sind derzeit 40 % der Stellen mit Frauen besetzt, gegenüber 8 % im November 2014. Die Kommission gehört damit zu den öffentlichen Verwaltungen mit dem weltweit größten Frauenanteil in Führungspositionen.

Günther H. Oettinger, für Haushalt und Personal zuständiges Mitglied der Kommission, erläuterte: „Die Forschung zeigt, dass Organisationen mit Geschlechtervielfalt bessere Ergebnisse erzielen. Ich bin sehr stolz darauf, dass hier in der Kommission bereits über 40 % unserer Führungskräfte Frauen sind. Dadurch ist gewährleistet, dass vielfältige Standpunkte in unsere Beratungen und unsere Beschlüsse zum Wohl der 500 Millionen Bürgerinnen und Bürger der EU einfließen.“

Mehr dazu >HIER